Wie Luxusmodemarken sich gegen Fälschungen wehren

bigstock-Prague--Czechia--November---346066549

Es gibt nichts Schöneres als das Hoch, das Sie erhalten, wenn Sie eine große Geldsumme gegen diese brandneue Luxushandtasche eintauschen, die Sie im Auge behalten haben. Es gibt nur etwas, bei dem Sie das Gefühl haben, Teil eines hochexklusiven Clubs zu sein. Ganz zu schweigen von der Eile, die Sie von diesen bewundernden Blicken bekommen, wenn Sie Ihre neue Tasche mit Stolz tragen, was ausreicht, um Ihnen das Gefühl zu geben, dass Sie es wirklich im Leben geschafft haben.

Luxusmarken, von Gucci über Valentino bis hin zu Brook Taverner und Balmain, bedeuten seit langem ein begehrtes und doch etwas unerreichbares Niveau für die Massen. Denn genau aus diesem Grund ist jeder neue Start so begehrt. Aber heutzutage wird es für fast jeden immer einfacher, einen der größten Namen der Modebranche auf dem Arm zu tragen – und das alles dank Fälschungen.

Seit Jahren führt die Luxusbranche einen Kampf gegen Fälscher, verärgert über die Tatsache, dass die Praxis einige der Marken von höchster Qualität verbilligt, indem sie geklont wird – mit Materialien und Handwerkskunst von geringerer Qualität, und sie dann zur Fälschung an die Öffentlichkeit verkauft Preise.

Eine Studie ergab, dass drei Viertel der Frauen, die eine gefälschte Handtasche gekauft hatten, sich bewusst waren, dass sie kein echtes Modell kauften – aber das hat sie nicht abgeschreckt. Warum? Weil die Zahlung von nur einem Bruchteil des Preises für eine Tasche von geringerer Qualität ihnen den sozialen Status verliehen hatte, von dem sie immer geträumt hatten – etwas, das sie ohne ihren illegalen Kauf niemals erreicht hätten.

Luxusmarken, von Gucci über Valentino bis hin zu Brook Taverner und Balmain, bedeuten seit langem ein begehrtes und doch etwas unerreichbares Niveau für die Massen. Bildnachweis: Sorbis / Bigstock.com
Luxusmarken, von Gucci über Valentino bis hin zu Brook Taverner und Balmain, bedeuten seit langem ein begehrtes und doch etwas unerreichbares Niveau für die Massen. Bildnachweis: Sorbis / Bigstock.com

Zurück kämpfen

Fälschungen sind ein großes Problem für die Branche. In den letzten Jahren haben sie dank technologischer Innovationen begonnen, sich härter als je zuvor zu wehren. Die neuesten Fortschritte in der Nanotechnologie, im Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) und in der KI werden jetzt alle zur Authentifizierung von Produkten verwendet, und viele Marken setzen sich unermüdlich für die Regierung ein, um die Befugnisse der Strafverfolgungsbehörden zu erweitern, gefälschte Waren zu beschlagnahmen und zu zerstören und beides zu verfolgen Käufer und Verkäufer.

Es hat auch große Anstrengungen unternommen, den Zugriff auf gefälschte Websites zu blockieren. Es ist jedoch noch ein langer Weg, bis wir ein Niveau erreichen, auf dem dies vollständig durchgesetzt wird.

All dies ist nicht billig. Es wird angenommen, dass LVMH in den letzten Jahren 17 Millionen US-Dollar für Anwälte ausgegeben hat, was den Umsatz des Unternehmens weiter belastet und enorme Kosten in Bezug auf Geld und Zeit verursacht.

Der Markt für gefälschte Waren wird auf rund 4,5 Billionen US-Dollar geschätzt. Dies ist ein Beweis dafür, dass der Kampf immer noch stark ist, wenn es nötig war. Es ist eine Statistik, die schockierend genug ist, um die Tatsache hervorzuheben, dass die Anstrengungen immer noch unzureichend sind – obwohl vieles, was nicht ist, weitgehend außerhalb der Kontrolle der Luxusmodeindustrie liegt.

Seit Jahren führt die Luxusindustrie einen Kampf gegen Fälscher. Bildnachweis: zdl / Bigstock.com
Seit Jahren führt die Luxusindustrie einen Kampf gegen Fälscher. Bildnachweis: zdl / Bigstock.com

Trotzdem kämpfen sie weiter. Es gibt jetzt Schutzprogramme, die herkömmliche Authentifizierungsfunktionen (offen, verdeckt und forensisch) in die Online-Authentifizierung integrieren. Die Online-Authentifizierung wird durch die Praxis der Serialisierung erleichtert. Nummern werden auf Luxusgüter gestempelt oder in diese eingebettet, sodass der Markeninhaber genau verfolgen und verfolgen kann, wo sie hergestellt wurden. Mit dieser Funktion kann jedes Produkt schnell und einfach von jedem überprüft werden und sogar Markeninhabern mitteilen, welche Lager es in der gesamten Lieferkette besessen haben.

Dank der digitalen Authentifizierung kämpfen Luxusmarken nicht mehr alleine. Die Verbraucher werden nun darin geschult, echte Produkte anhand von Fälschungen zu erkennen und zu identifizieren, und für diejenigen, für die dies ein Problem darstellt, sollten sie einen informierten Kauf tätigen. Dies verhindert natürlich nicht diejenigen, die aktiv nach falschen Waren suchen, aber es trägt in gewisser Weise dazu bei, den Schaden zu verringern, der dem Ruf der Marke zugefügt wird, wenn diejenigen, die nach echten Gegenständen suchen, Opfer gefälschter Waren werden.

Trotz der Tatsache, dass dies ein Faktor ist, der außerhalb der Kontrolle einer Marke liegt, tragen sie immer noch die Hauptlast der Auswirkungen. Wenn ein Verbraucher das Vertrauen in eine Marke verloren hat, weil er den Umlauf gefälschter Waren nicht verhindert hat, kann es schwierig sein, dieses Vertrauen wiederzugewinnen, was enorme finanzielle Auswirkungen auf den langfristigen Umsatz haben kann.

Wenn ein Verbraucher das Vertrauen in eine Marke verloren hat, weil er den Umlauf gefälschter Waren nicht verhindert hat, kann es schwierig sein, dieses Vertrauen wiederzugewinnen, was enorme finanzielle Auswirkungen auf den langfristigen Umsatz haben kann. Bildnachweis: Sorbis / Bigstock.com
Wenn ein Verbraucher das Vertrauen in eine Marke verloren hat, weil er den Umlauf gefälschter Waren nicht verhindert hat, kann es schwierig sein, dieses Vertrauen wiederzugewinnen, was enorme finanzielle Auswirkungen auf den langfristigen Umsatz haben kann. Bildnachweis: Sorbis / Bigstock.com

Steigern Sie es

Was genau sollten Luxusgüterunternehmen tun, was sie noch nicht sind? Die Frage ist schwer zu beantworten. Aber im Großen und Ganzen kommt es auf die Qualität an.

In den letzten Jahren sind einige Designer in die Falle der Kostensenkung geraten und haben sich bereits als begehrtes Statussymbol etabliert. Aber wenn Käufer für ihr Geld nicht die höchste Qualität erhalten, warum sollten sie dann nicht nach einer günstigeren Alternative suchen?

Durch den Umzug in Niedrigpreisländer haben diese Unternehmen die jahrhundertealte Verbindung zu ihren historischen Herkunftsorten aufgegeben, und das Outsourcing hat zu einem Mangel an Standards geführt – in Bezug auf Material und Handwerkskunst.

Könnte die Antwort so einfach sein, wie zu ihren Wurzeln zurückzukehren, dh zu einer Zeit zurückzukehren, in der Qualität über alles steht? Es ist sicherlich möglich, dass dies einen großen Beitrag zur Linderung eines Teils des Schadens leistet.

Für Marken, die um jeden Preis ihr Qualitätsniveau beibehalten haben, ist dies jedoch keine Lösung.

Das endgültige Mittel gegen die Situation bleibt abzuwarten. Trotzdem tobt die Schlacht weiter. Das Beste, was Verbraucher tun können, um nicht Opfer dieses globalen Problems zu werden, ist, sich darüber zu informieren, wie man echte Waren erkennt.

 

pinit fg en rect red 28 - Wie Luxusmodemarken sich gegen Fälschungen wehren

Views:
41
Article Categories:
Elegante kleider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.