Gewichtsverlust Diät Symptome – Flux Magazine

Worte Alexa Wang

Wenn Sie Ihre Diät beginnen, indem Sie Ihrem Speiseplan Obst, Gemüse und Ballaststoffe hinzufügen und die Süßigkeiten und den Zucker daraus entfernen. Wenn Sie jedoch plötzlich bemerken, dass Sie unter Kopfschmerzen leiden, sich schläfrig und müde fühlen oder möglicherweise schreckliche Stimmungen haben, können Sie sich verwirren und sich fragen, warum Sie sich so fühlen und nicht gesünder essen sollten, damit Sie sich besser fühlen. Du musst dir keine Sorgen machen. es ist normal und es ist eine Ihrer Gewichtsverlustphasen; Natürlich gibt es eine Erklärung dafür.

Gewichtsverlust Diät Symptome

– Warum Sie während einer gesunden Ernährung mehrere Symptome verspüren

Ein Artikel von Dr. Stanley S. Bass, ND, DC, Ph.C. erklärte, dass das vorherige Missverständnis auf dem Gebiet der Ernährung möglicherweise darin besteht, dass viele Menschen die Symptome und Veränderungen, die auf den Start eines besseren Ernährungsprogramms folgen, nicht verstehen und interpretieren. Ein unglaubliches Ereignis entsteht, wenn Menschen die Qualität der von ihnen konsumierten Mahlzeit verbessern. Wenn die Mahlzeit, die Sie essen, von besserer Qualität ist als das Gewebe, aus dem Ihr Körper besteht, wird Ihr Körper das Gewebe von schlechterer Qualität wegwerfen, um Platz für das Material von besserer Qualität zu schaffen, um ein gesünderes Gewebe aufzubauen. Bei diesem Regenerationsprozess liegt der Schwerpunkt auf dem Abbau und dem Auswischen des Gewebes von schlechterer Qualität. Dieser Prozess dauert je nach Anpassung Ihres Körpers etwa 10 Tage bis mehrere Wochen. Die lebendige Energie, die häufig im äußeren Teil des Körpers wie Muskel und Haut entdeckt wird, geht auf lebenswichtige innere Organe über und beginnt, sich selbst zu rekonstruieren. Durch diese Bewegung der Energie haben Sie das Gefühl, weniger Energie in den Muskeln zu haben, was Ihr Gehirn als Schwäche und Müdigkeit interpretieren kann. Während Sie sich in diesem Stadium befinden, haben Sie möglicherweise das Bedürfnis, sich mehr auszuruhen und zu schlafen. Dies geschieht, weil es wichtig ist, Stimulanzien jeglicher Art fernzuhalten, die den Regenerationsprozess abbrechen und durcheinander bringen. Und bitte denken Sie daran, wenn Sie sich müde, müde oder schläfrig fühlen, während Sie Ihre neue gesunde Essgewohnheit beginnen, Ihr Körper nicht schwächer wird, sondern nur die Energien nutzt, um mehr von einem wesentlichen internen Prozess als von externer Arbeit zu erledigen Muskelbewegungen. Wenn Sie sich geduldig und fleißig gesund ernähren, fühlen Sie sich nach dem Regenerationsprozess frischer und energiereicher.

Durch den Verzehr von qualitativ besseren Lebensmitteln beginnt Ihr Körper einen Prozess, der als „Zurückziehen“ bezeichnet wird. Der erste Schwerpunkt liegt auf der Beseitigung der im Gewebe gespeicherten Abfälle und Toxine. Trotzdem entstehen durch diesen Prozess Symptome, die von der Öffentlichkeit häufig falsch interpretiert werden. Zum Beispiel, wenn Sie aufhören, einen Kaffee oder eine Schokolade zu trinken, und Kopfschmerzen und einen allgemeinen Nachteil haben. Ihr Körper beginnt, Giftstoffe wie Koffein oder Theobromin wegzuwerfen, indem er sie aus dem Gewebe entfernt und durch den Blutkreislauf transportiert. Bevor Toxine jedoch ausgeschieden werden, werden sie in unserem Bewusstsein als Schmerz wie Kopfschmerzen registriert. Die gleichen Toxine regen auch Ihr Herz an, schneller zu schlagen, wodurch das Gefühl der Erregung erzeugt wird. Der Nachteil tritt aufgrund der langsameren Aktion des Herzens auf, die einen depressiven Geisteszustand erzeugt.

Die Symptome, die Sie während des Rückzugs erfahren haben, sind Teil des Heilungsprozesses in Ihrem Körper. Sie sind keine Mängel. Und bitte behandeln Sie sie nicht mit Stimulanzien oder Medikamenten. Diese Symptome sind nützlich, obwohl sie sich im Moment unangenehm anfühlen. Versuchen Sie nicht, die Heilung zu heilen. Die Symptome unterscheiden sich je nach weggeworfenem Material, dem Zustand der an der Ausscheidung beteiligten Organe und der verbrauchten Energiemenge. Die Symptome können sein: Kopfschmerzen, Müdigkeit / Trägheit, Fieber / Schüttelfrost, Nervosität, Erkältungen, Reizbarkeit, Depressionen, Verstopfung, häufiges Wasserlassen, Durchfall usw. Diese Symptome sind leichter und vergehen schneller, wenn Sie mehr Ruhe und Schlaf haben. Sie müssen verstehen, dass Ihr Körper gesünder wird, indem Sie Abfall und Giftstoffe auslöschen. Wenn der Abfall oder die Toxine im Gewebe eingeschlossen sind, kann dies zu einer Krankheit führen und zu größeren Schmerzen führen. Erwarten Sie am Ende nicht, Ihre Ernährung zu verbessern und sich jeden Tag besser und besser zu fühlen. Der Körper ist zyklischer Natur. Zum Beispiel können Sie anfangen, eine hochwertige Mahlzeit zu sich zu nehmen und sich besser zu fühlen. Und nach einiger Zeit können einige Symptome wie Übelkeit oder Durchfall auftreten. Nach einigen Tagen werden Sie sich wieder besser fühlen und für eine Weile geht alles gut. Dann entwickeln Sie eine Erkältung und Schüttelfrost, oder Sie verlieren auch Ihren Appetit. Selbst wenn Sie keine Drogen konsumieren, können Sie sich von diesen Symptomen erholen und fühlen sich wieder großartig. Dieser Kreis wird einige Zeit andauern, bis Sie einen Ausschlag bekommen. Der Ausschlag flammt auf und verschwindet dann. Und plötzlich, ohne dass Sie es wissen, fühlen Sie sich vielleicht besser als seit Jahren. Wenn der Körper gesünder wird, wird jede Reaktion milder und kürzer, gefolgt von immer längeren Perioden, in denen Sie sich besser als je zuvor fühlen, bis Sie ein Niveau des Plateaus lebendiger Gesundheit erreichen.

Gewichtsverlust Diät Symptome

– – Andere Gründe, warum Sie das Symptom während der Diät haben

Wenn Menschen eine Diät machen, beschränken sie normalerweise ihre Kalorienaufnahme. Viele reduzieren ihre Kalorienaufnahme auf ein Niveau, das sich auf verschiedene Weise auf ihre allgemeine Gesundheit auswirkt. Selbst wenn Sie ein paar Pfund abnehmen möchten, ist es sehr wichtig, Ihrem Diät-Ernährungsplan Kalorien und Nährstoffe hinzuzufügen. Menschen, die versuchen, Gewicht zu verlieren, haben häufig Kopfschmerzen aufgrund eines unzureichenden Kalorienverbrauchs. Aber die meisten Menschen können in diesem Fall die genaue Ursache der Kopfschmerzen nicht bestimmen. Laut Priyanka Agarwal, Ernährungsberaterin im Max Hospital, besteht ein Zusammenhang zwischen kalorienarmem Verbrauch und häufigen Kopfschmerzen. Während Sie Diät halten, müssen Sie weniger Kalorien zu sich nehmen, als Ihr Körper verbrennt. Wenn Sie jedoch nicht die richtige Art der Ernährung erhalten, fühlen Sie sich möglicherweise müde und haben aus verschiedenen Gründen Kopfschmerzen und Schwindel.

  • Der erste Grund kann sein, dass Sie weniger Kalorien verbrauchen, als Ihr Körper benötigt. Wenn Ihre Kalorienaufnahme unzureichend oder unausgeglichen ist, kann es zu einem Elektrolytungleichgewicht in Ihrem Körper kommen. In diesem Fall gibt es unangemessene Natrium- und Kaliumspiegel in Ihrem Körper, die häufiger zu Kopfschmerzen, Erkältung, Schwindel usw. führen können.
  • Die Mahlzeit oder Nahrung, die Sie konsumieren, versorgt Ihren Körper auch mit Wasser. Während Sie Ihren Lebensmittelkonsum einschränken, sinkt daher auch Ihr gesamter Körperwasserspiegel. Es führt außerdem zu Dehydration und Dehydration kann zu Müdigkeit, Kopfschmerzen und anderen Symptomen führen. Bitte müssen Sie immer viel Flüssigkeit trinken, während Sie einen restriktiven Diätplan einhalten.
  • In einigen Fällen können lange Stunden des Auslassens oder Fastens von Mahlzeiten einen niedrigen Blutzuckerspiegel (Hypoglykämie) unterstützen. Wenn Sie in diesem Zustand sind, können Kopfschmerzen, Müdigkeit und Schwindel auftreten. Wenn Sie also einen niedrigen Blutzuckerspiegel verhindern möchten, müssen Sie kleine, aber häufige Mahlzeiten genießen. Diese Essgewohnheit hilft Ihnen beim Abnehmen und vermeidet Kopfschmerzen. Wenn Sie Ihrem Speiseplan genügend Protein hinzufügen, bleibt Ihr Bauch länger voll.
  • Intermittierendes Fasten wird heutzutage im Allgemeinen angewendet, um Gewicht zu verlieren. Diese Diät erfordert normalerweise das Auslassen von Mahlzeiten oder das Fasten für 12 bis 14 Stunden, ist jedoch nicht für jeden geeignet, da jeder Körper seine eigenen Anforderungen hat. In einigen Fällen kann der Blutdruck aufgrund langer Stunden des Fastens sinken und Sie können auch Kopfschmerzen verspüren.

Laut ndtv.com ist es für Sie immer besser, sich gesund und ausgewogen zu ernähren, wenn Sie Ihre Körperziele erreichen möchten. Bitte versuchen Sie auch, immer mehr Flüssigkeiten in Ihren Speiseplan aufzunehmen, um Gewicht zu verlieren, und konzentrieren Sie sich auf Makro-Mikronährstoffe.

– – Diät-Symptome, die Sie während der Ketose-Diät fühlen können

Die Ketose-Diät ist heutzutage sehr beliebt. Sie ist ein wirksamer Weg, um Gewicht zu verlieren und Ihre Gesundheit zu verbessern, aber wenn Sie sie richtig befolgen. Diese kohlenhydratarme, fettreiche Diät erhöht den Ketonspiegel und stellt eine neue Brennstoffquelle für Ihre Zellen dar. Sie kann Ihrem Körper viele einzigartige gesundheitliche Vorteile bringen. Während einer ketogenen Diät wird Ihr Körper viele biologische Anpassungen erfahren, wie z. B. eine Verringerung des Insulinspiegels und eine Erhöhung des Fettabbaus. Wenn Sie sich in diesem Stadium befinden, kann Ihre Leber beginnen, eine große Anzahl von Ketonen zu produzieren, um Energie für Ihr Gehirn bereitzustellen. Es kann jedoch oft schwierig sein, zu unterscheiden, ob Sie an Ketose leiden oder nicht. In diesem Artikel werden einige häufige Anzeichen und Symptome einer positiven und negativen Ketose beschrieben.

Viele Menschen, die eine Ketose-Diät machen, berichten, dass sie schlechten Atem haben, sobald sie die volle Ketose erreicht haben. In der Tat ist es ein allgemeines Symptom der Ketose. Die meisten Menschen, die sich ketogen ernähren und ähnliche Diäten wie die Atkins-Diät einhalten, berichten, dass ihr Atem einen fruchtigen Geruch annimmt. Dies geschieht, weil die Ketonspiegel erhöht sind. Der bestimmte Schuldige ist Aceton, eine Art Keton, das über Urin und Atem aus dem Körper austritt. Während dieses Zeichen möglicherweise nicht gut für Ihr soziales Leben ist, ist Mundgeruch ein positives Symptom für Ihre Ernährung. Um Mundgeruch zu vermeiden, putzen sich viele ketogene Diätetiker häufiger die Zähne oder kauen zuckerfreien Kaugummi. Wenn Sie Kaugummi oder ein anderes zuckerfreies Getränk verwenden, überprüfen Sie bitte das Produktetikett auf Kohlenhydrate. Weil es Ihren Blutspiegel erhöhen und Ihren Ketonspiegel senken kann.

Ein weiteres Zeichen für eine Ketose-Diät ist, dass Ihr Hunger laut Healthline abnimmt. Der Grund dafür wird noch untersucht. In mehreren Studien wurde jedoch festgestellt, dass Ihr Appetit abnimmt, möglicherweise weil während der Ketose-Diät Ihre Protein- und Gemüsezufuhr zunimmt und sich die Hungerhormone Ihres Körpers ändern. Darüber hinaus können die Ketone selbst auch einen Einfluss auf Ihr Gehirn haben, um Ihren Appetit zu reduzieren.

Für Sie, die gerade eine ketogene Diät begonnen haben, können Nebenwirkungen wie Schwäche und Müdigkeit auftreten. Diese Nebenwirkungen führen häufig dazu, dass die meisten Menschen die Diät abbrechen, bevor sie in die volle Ketose geraten und viele der langfristigen Vorteile nutzen. Es ist natürlich, diese Art von Symptomen zu haben. Nach einer langen Zeit, in der Ihr Körper mit einem kohlenhydratreichen Kraftstoffsystem betrieben wird, muss sich Ihr Körper während einer ketogenen Diät an ein anderes System anpassen. Tatsächlich erfolgt diese Anpassung nicht über Nacht. In der Regel dauert es eine Woche oder länger, bis Sie voller Ketose sind. Um Müdigkeit während dieser Anpassung zu vermeiden, können Sie Elektrolytpräparate konsumieren. Die Elektrolyte gehen oft verloren, weil der Wassergehalt Ihres Körpers schnell abnimmt und verarbeitete Lebensmittel, die möglicherweise Salz enthalten, eliminiert werden. Wenn Sie diese Ergänzung konsumieren, versuchen Sie, täglich 1000 mg Kalium und 300 mg Magnesium zu erhalten.

  • Kurzfristige Leistungsminderung

Wie oben erwähnt, kann die Reduzierung der Kohlenhydrataufnahme zunächst zu allgemeiner Müdigkeit führen und eine anfängliche Abnahme der Trainingsleistung beinhalten. Dies geschieht, weil die Glykogenspeicher in Ihrem Muskel abnehmen, was die Haupt- und effizienteste Kraftstoffquelle für alle Formen von hochintensivem Training darstellt. Aber erst am Anfang und nach einigen Wochen berichten viele ketogene Diätetiker, dass sich ihre Leistung wieder normalisiert. Bei bestimmten Arten von Ultra-Ausdauersportarten oder -veranstaltungen kann eine ketogene Ernährung sogar noch vorteilhafter sein. Darüber hinaus gibt es mehr Vorteile, vor allem eine erhöhte Fähigkeit, während des Trainings mehr Fett zu verbrennen. Eine berühmte Studie ergab, dass Athleten, die eine ketogene Diät hatten, beim Training bis zu 230 Prozent mehr Fett verbrennen als andere Athleten, die diese Diät nicht befolgten. Während eine ketogene Diät, die unwahrscheinlich ist, die Leistung von Sportlern maximieren kann, sollte sie, sobald Sie fettangepasst sind, für allgemeine Sport- und Freizeitsportarten ausreichen.

Eine ketogene Diät impliziert gewöhnlich eine wesentliche Änderung der Arten von Lebensmitteln, die Sie konsumieren. Verstopfung, Durchfall und andere Verdauungsprobleme sind am Anfang allgemeine Symptome. Einige dieser Probleme sollten nach der Anpassungsphase verschwinden, es kann jedoch wichtig sein, sich verschiedener Lebensmittel bewusst zu sein, die Verdauungsprobleme verursachen können. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie viel gesundes kohlenhydratarmes Gemüse zu sich nehmen, das wenig Kohlenhydrate enthält, aber viel Ballaststoffe enthält. Und bitte denken Sie daran, machen Sie nicht den Fehler, dass Ihre Mahlzeit nicht abwechslungsreich ist, da dies das Risiko von Verdauungsproblemen und Nährstoffmängeln erhöhen kann. Um Ihnen bei der Vorbereitung Ihres Speiseplans zu helfen, können Sie sich 16 Lebensmittel ansehen, die Sie während einer ketogenen Diät essen sollten.