Die Mode der 90er Jahre war einzigartig und unwiederholbar. Das Styling und die Frisuren von damals kehren heute jedoch wieder in unser Leben zurück. Zuerst wurden sie von Models auf den Laufstegen gezeigt, aber heute sind sie oft auf normalen Straßen zu sehen. Welche Frisuren man sich merken und nachmachen sollte und welche man ganz vergessen sollte – lesen Sie weiter unten.

Charakteristische Merkmale von Frisuren

Russland unterschied sich vor allem in den frühen 90er Jahren von vielen Ländern. Es ist eine Vielzahl von Damenfrisuren. Unsere Landsleute waren leicht an ihrem Styling zu erkennen. Die wichtigsten Arten von Frisuren waren:

  • riesige Pferdeschwänze auf dem Kopf mit einem Flor, während die Haarspitzen entweder leicht von ihrem Pferdeschwanz herunterhängen oder in ein Gummiband gesteckt werden können;
  • Locken in verschiedenen Größen und Durchmessern;
  • dicker Pony aufgelegt, seitlich oder einfach gerade;
  • zerrissene Enden;
  • riesiges Vlies;
  • Fahrlässigkeit und Nachlässigkeit;
  • Leichtigkeit und Romantik;
  • das Vorhandensein von Haarsträhnen, die in ungewöhnlich hellen und manchmal sogar giftigen Neonfarben gefärbt sind.

90er kurzer Bob

Bob 90er kurze HaarePixie 90er kurze HaareKurzhaarfrisuren der 90er Jahre

Vergessen Sie natürlich nicht die Fülle an Lack. Ihr Haar wurde großzügig gewässert, bis das Haar nur noch zu Stein wurde. Wenn ein spezielles Stylingprodukt nicht zur Hand war, wurde zu Hause ein hochkonzentrierter Zuckersirup hergestellt und bereits damit bestreut.

Die Mode der 90er Jahre diktierte harte Bedingungen: je heller und ausgefallener das Styling war, desto moderner und anspruchsvoller galt das Mädchen. Gleichzeitig wurde die Mode für Frauen der älteren Generation meist von Schauspielerinnen aus ausländischen TV-Serien bzw. ihren Heldinnen auf dem Bildschirm diktiert. Die Jugend handelte nach dem Prinzip: Je heller und ungewöhnlicher, desto besser.

Sowohl normale Leute als auch Popstars trugen modische Frisuren. Aber heute, wenn man sich die meisten ihrer Stylings ansieht, passt es einfach nicht in meinen Kopf – wie konnte das überhaupt gemacht werden!

90er frisuren

90er Jahre Make-upKurzhaarfrisuren

Doch auch wenn sich die Modetrends stark verändert haben, ist der Stil der 90er Jahre wieder auf dem Höhepunkt der Popularität. Um sich jedoch nicht zu verrechnen, müssen Sie die richtigen Optionen für Frisuren und ihr Styling auswählen.

Der große Vorteil der Frisuren des letzten Jahrhunderts für Mädchen ist die Tatsache, dass Sie unter ihnen leicht das Styling für langes und kurzes Haar wählen können. Die Hauptsache ist, die richtige Wahl zu treffen, und dann wird die Frisur aus dem letzten Jahrhundert wieder modisch und relevant aussehen, und vor allem – sie wird dazu beitragen, die Würde von Gesicht, Hals und Dekolleté zu betonen.

Für kurzes Haar

Wer hat was gesagt, aber in den 90er Jahren waren auch Kurzhaarschnitte bei Frauen sehr beliebt. Insbesondere dank der erstaunlichen Demi Moore. Aber denken Sie nicht, dass es mit einer kleinen Haarlänge unmöglich ist, ein einzigartiges Styling des letzten Jahrhunderts zu kreieren. Es gibt mehrere Möglichkeiten.

  • Glattes Styling. Dazu wurde das nasse Haar durch Kämmen mit einer großen Rundbürste vom Scheitel bis zur Stirn getrocknet. Die Haare an den Schläfen und am Hinterkopf wurden glatt gelassen. Ein großes Plus eines solchen Stylings ist die Geschwindigkeit und Einfachheit der Erstellung, und vor allem mussten keine Befestigungsmittel verwendet werden.
  • Zerzaust. Einfache und schnelle Frisur. Trocknen Sie das Haar mit einem Fön, während die Haarsträhnen über den ganzen Kopf angehoben werden. Wenn die Locken vollständig trocken sind, schlagen Sie sie erneut mit den Fingerspitzen und besprühen Sie sie vorsichtig mit Lack. Wichtig ist hier, dass die Stylingprodukte nicht überlaufen – sonst bekommt man keine leichte und schöne Rüsche, sondern einen Haufen Stroh auf dem Kopf.
  • Sperriges Styling und glatter Pony. Ein Trend ist für ältere Frauen und solche mit leichtem Übergewicht geeignet. Mit einem Fön und einem runden Kamm wird das Haar gründlich getrocknet und an den Wurzeln angehoben. Der Pony hingegen wird nicht um einen Kamm gewickelt, sondern herausgezogen. Volumen auf der gesamten Kopfoberfläche und insbesondere auf der Krone ermöglicht es Ihnen, das Oval des Gesichts zu dehnen, und glatte Pony betonen nur die Schönheit der Augen und Wangenknochen.
  • Nasseffekt. Dieses kurze Haarstyling ähnelt der ersten Option. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die Haare zuerst mit Haargel, Lack oder Zuckersirup geschmiert und erst dann gekämmt werden. Ein Haartrockner wird in diesem Fall nicht verwendet.

90er Jahre Grunge Bob Haarschnitt

abgehackter 90er Bobweibliche 90er kurze HaareGrunge 90er Jahre FrisurenKurzhaarfrisuren der 80er

Mittlere Länge

Für Besitzer mittlerer Locken ist der Spielraum für das Styling im Stil des letzten Jahrhunderts viel größer. Die Haarfärbung wird Ihnen helfen, sich von der Masse abzuheben.

  • Status. Viele Leute denken, dass dies ein neumodisches Phänomen ist, aber das ist bei weitem nicht der Fall. Mitte der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts gingen Victoria Beckham und Jennifer Anniston mit einer solchen Färbung. Heute sollten Sie bei der Auswahl des Status den natürlichsten Tönen und Farben den Vorzug geben.
  • Die helle Färbung einzelner Stränge. Haarlocken mit einer Breite von 2 bis 4 cm werden in den unterschiedlichsten Farben gefärbt – gelb, grün, rot oder orange.
  • Hervorhebung. Und wieder ist der Trend nicht modern, sondern vom Ende des letzten Jahrhunderts. Wurden die Strähnen früher jedoch nur aufgehellt, können sie heute im Gegenteil abgedunkelt werden. Es hängt alles von den persönlichen Vorlieben ab.

schulterlanges 90er kurzes Haar

androgyner 90er Jahre Pixie CutKieferlänge 90er Bob Haarschnittkurzer 90er Bob

Kommen wir nun zum Styling. Hier sind drei einfache Regeln zu beachten: Volumen, Pracht und Höhe.

Diese drei Faktoren waren bei der Gestaltung des Stylings ausschlaggebend.

Die beliebtesten und auffälligsten Vertreter der Frisuren dieser Zeit waren die folgenden.

  • Dauerwelle. Hier gibt es viele Variationen – von vielen kleinen Locken bis hin zu großen und fließenden Locken. Für Frauen im reiferen Alter werden glatte Locken mittlerer Größe empfohlen, und für junge Mädchen kann afrikanisches Volumen geschaffen werden.
  • Das Malvina-Styling war seit Mitte der 90er Jahre sehr beliebt. Der Pony wurde leicht gekämmt und oben am Kopf mit einem dünnen Gummiband zusammengebunden, während der Rest der Strähnen einfach das Gesicht umrahmte. Ein solches Styling ist zeitlos und raumlos, seine Erstellung erfordert nicht viel Zeit und Mühe und erfordert keine Stylingprodukte.
  • Vlies: das höher und voluminöser, desto besser. Mit besonderer Sorgfalt kämmten sie die Haare am Scheitel und an den Seiten des Kopfes und glätteten sie dann leicht. Dadurch war das Styling sehr üppig und schon von weitem auffällig.
  • Frisur „Kleiner Teufel“. Um es zu erstellen, müssen Sie viele kleine Pferdeschwänze über den ganzen Kopf binden – sie sollten in verschiedene Richtungen herausragen. In den frühen 90er Jahren war eine solche Frisur nicht nur für die weibliche Bevölkerung Russlands, sondern auch für junge Männer besonders relevant.
  • Pony-Roller. Der Schwerpunkt dieser Frisur liegt genau auf den Strähnen, die die Stirn bedecken. Der Pony wurde auf einen großen runden Kamm gedreht und mit einem Fön getrocknet – als Ergebnis wurde eine Rolle erhalten, die mit Lack fixiert wurde. Der Rest der Locken wurde entweder in einem Schneider in einem Brötchen gesammelt.
  • Winddichter Pony – besonders von jungen Mädchen geliebt. Dazu wurden die Strähnen auf der Stirn leicht gekämmt und auf eine Seite gelegt und dann reichlich mit Lack oder Zuckersirup gewässert. So stellte sich heraus, dass der Pony zur Seite gekämmt und an den Wurzeln stark angehoben war. Dieses Pony-Styling wurde für loses Haar verwendet oder zu einem Pferdeschwanz zusammengefasst.

Grunge 90er Pixie-Schnitt

Grunge 90er kurze Haaregeschichteter 90er Bob

Auch Besitzer von mittellangem Haar liebten einfaches romantisches Mauerwerk. Um es zu schaffen, wurden die Enden der Strähnen, die das Gesicht umrahmen, mit einem großen runden Kamm nach innen zum Gesicht gedreht. Der Pony, falls vorhanden, wurde entweder auf eine Seite gelegt, die Enden ebenfalls nach innen gedreht, oder oben mit einem Gummiband fixiert, wie bei der Malvina-Frisur.


administrator

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.